4Packaging Logo

Wir schieben jeden Pixel ganz genau
auf seinen Platz

Bei der Aufbereitung der Daten für den Verpackungsdruck spielt die Reproduktion eine wichtige Rolle für die Qualität und Effizienz im Gesamtprozess. Denn nur wenn die komplexen produktionstechnischen Anforderungen im Vorfeld umfassend berücksichtigt werden, können im Druck perfekte Ergebnisse erzielt werden. Ob wir nun als Zentralrepro für ein stimmiges Markenbild in allen Produktionsverfahren verantwortlich sind, oder mit spezifischen Reproduktionsaufgaben zur Herstellung von Tiefdruckformen betraut werden: Sie profitieren immer von unserem umfassenden Know-how, das auf dem aktuellsten Stand der Technik ist. Mit dem besonderen Plus: Sie haben stets direkten Kontakt mit dem zuständigen Operator, der Ihren Auftrag kompetent bearbeitet.

Daten-Eingangskontrolle

Ein effizienter Workflow beginnt bei der Daten-Eingangskontrolle. Wir prüfen die gelieferten Kundendaten auf Reproduktionsfähigkeit: Sind die Bilder in ausreichender Auflösung vorhanden? Wurden die Schriften mitgeliefert oder sind diese vektorisiert? Bei Bedarf wird bereits in dieser Phase Rücksprache mit dem Kunden bzw. der Designagentur gehalten.

Feedback und Auftragsvorbereitung

In Absprache mit dem Auftraggeber werden die einzelnen Separationen – d. h. Aufbau und Reihenfolge der Farben – festgelegt. Die Designdaten – i. d. R. Illustrator-, PDF- oder InDesign-Daten – werden in den verpackungsspezifischen Editor "ArtPro" konvertiert, mit einer ID-Nummer versehen und ins System eingepflegt.

Separationen / Überfüllungen

Die reproduktionstechnische Bearbeitung der Designdaten erfolgt im Editor "ArtPro" sowie dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop. Dabei werden die Druckbilder in den zuvor festgelegten Farben separiert und die Sonderfarben angelegt bzw. herausgearbeitet. In Abstimmung mit den jeweiligen Passertoleranzen der beauftragten Druckerei werden hier auch die Über- bzw. Rückfüllungen angelegt.

Anlegen bzw. Prüfung von Codes / Logos

Bei Bedarf werden EAN und QR-Codes generiert oder überprüft und bei Pfandflaschen die DPG-Logos kontrolliert.

Optimierungsaufgaben

Mit höchster Präzision (µ-Bereich) werden die Daten bis ins Detail überarbeitet. Wir optimieren die Strichstärken und Offenheiten, die Graubalancen – den sogenannten Unbuntaufbau – und die Tonwerte unter Berücksichtigung von Überflutungsbereichen, Mindesttonwerten und sonstigen kritischen Punkten. Darüber hinaus werden bestmögliche Farbanpassungen an die Farbvorlage vorgenommen. Um einen perfekten Workflow bis in die Druckmaschine zu garantieren und um das Proofergebnis in der Druckmaschine ohne Umschweife zu erreichen, empfehlen wir unsere Leistungen im Rahmen des Colour Managements.

3D-Mock-ups und Proofs

Bei Bedarf erstellen wir auf Basis Ihrer Verpackungsdaten 3D-Mock-ups. Damit kann die Wirkung des Druckbildes auf der Verpackung möglichst realitäts- und detailgetreu wiedergegeben werden. Diese Darstellungsform ermöglicht nicht nur eine interaktive 360°-Ansicht. Vielmehr können darüber hinaus auch bestimmte Veredelungsarten wie Prägungen und verschiedene Effektlacke sowie besondere Materialien wie Goldfolie und Aluminium perfekt simuliert werden.

Proofs und Zylinderlayout

Auf unseren leistungsfähigen EPSON Geräten produzieren wir mit dem renommierten "GMG Proofing System" farbverbindliche Proofs. Zum Abschluss erstellen wir die Zylinderlayouts mit den jeweiligen druckerspezifischen Steuerungen sowie Druckanzeichnungen.

Kontrollsystem

Unser Kontrollsystem umfasst systematisierte Abfragen anhand standardisierter Checklisten, die Überprüfung von Wechselzylinderformen durch Vergleich der Separationen und Passerfehler-Simulationen am Monitor sowie die zentrale Ablage von Kundenspezifikationen, Standards und wichtigen Informationen in der firmeneigenen Netzwerk-Enzyklopädie.

Datenfreigabe und -archivierung

Zur Freigabe werden die finalen PDF-Dateien per E-Mail verschickt. Perfekte Transparenz und mehr Einblicke in den Datenaufbau gewährleistet darüber hinaus unser webbasiertes Kommunikations- und Freigabetool "4pconnect" mit Visualizer-Funktion. Die zugehörigen 1:1 Proofs erreichen unsere Kunden per Kurier oder persönlicher Übergabe durch unsere Außendienstmitarbeiter. Nach Freigabe werden die Daten auf dem firmeneigenen Server archiviert und können bei Bedarf jederzeit zur Verfügung gestellt werden.

Schnittstelle zur Gravur

Zum Zeitpunkt des Daten- und Proofversands haben die Daten bereits die erste Kontrollinstanz durchlaufen und sind gravurbereit. Nach Freigabe wird der Workflow über die Qualitätssicherung und Gravurvorbereitung fortgeführt.

Referenzen

Weitere Informationen

Artwork

 

Colour Management

 

Prototyping

 

Webcenter